Die Volieren

Mehrere Gehege und Kolonien werden vom Ornithologischen Verein der Stadt Zug betreut. Neben dem Hirschgehege und der Kolonie für die Spyren am Pulverturm, sind es vor allem die beiden Vogelanlagen am Landsgemeindeplatz - die Fasanerie und die Neue Voliere -, in denen zwischen 150 bis 170 Vögel leben.

Voliere

1889 wurde bereits über eine Voliere diskutiert. Sie wurde 1891 eröffnet. Sie war rund und stand dort wo die jetzige Anlage steht. Die Anlage hat 10 Abteile.  Es sind ca. 30 Vogelarten einquartiert.

Fasanerie

1897 wurde die erste Anlage projektiert und auch gebaut. Sie kostete damals Fr. 5320.-. Die Anlage hat heute 7 Abteile. Es leben ca. 25 Vogelarten in der Fasanerie.

Lageplan

Karte auf Google Maps