Rotschenkel

Steckbrief
Verbreitungsgebiet: 
vor allem in Nord- und Osteuropa, in Mitteleuropa an den Küsten
Lebensraum: 
Salzsümpfe, nasse Weiden und Moore, nahe Süsswasserseen, sandige und schlammige Küsten
Nahrung: 
vorwiegend Insekten, auch Muscheln, Schnecken und Würmer
Größe: 
27 bis 29 cm, 85 bis 155 g
Rotschenkel 16-2.jpg

Der Rotschenkel ist ein langbeiniger, langschnäbliger Watvogel, der oft in dichten Schwärmen rastet.
Der Kopf und die Oberseite sind dunkelbraun, der Bauch weiss mit dunklen Flecken. Er hat einen geraden Schnabel mit roter Basis und leuchtend rote Beine.
 
 
Auffällig ist dieser Strandvogel durch sein lautes Auftreten. Rotschenkel geben laute melodische Rufe von sich. Beim geringsten Anzeichen von Gefahr beginnen sie mit einem nerventötendem “tjipp-tjipp-tjipp” zu warnen.
 
Als Nest dient den Rotschenkeln eine spärlich ausgelegte Bodenmulde, die unter langem Gras gut versteckt ist.
Das Weibchen legt vier Eier, gebrütet wird 24 Tage.