Der Ornithologische Verein der Stadt Zug

Logo: Eugen Gisler, ZugVogelschutz und Vogelzucht waren gegen Ende des 19. Jhs. neue und aktuelle Themen. In dieser Zeit wurden in verschiedenen Städten der Deutschen Schweiz Ornithologische Vereine gegründet: So auch in Zug 1878 von beachtlichen 22 Gründungsmitgliedern. Die heute aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenkenden Volieren mussten erst geplant und gebaut werden. Seit 1891 betreut der Verein die Voliere, seit 1898 den Fasanengarten, beide am Landsgemeindeplatz, ebenso wie den Hirschpark – im Volksmund bis heute „Rehgarten“ genannt – an der Chamerstrasse bei der Schützenmatt.

In den Volieren werden rund 150 - 180 Vögel - im Herbst mit den Jungvögeln mehr als im Frühling - in ca. 60 verschiedenen Arten mit teilweise sehr guten und konstanten Zuchterfolgen zeitgemäss gehalten und gepflegt. Die artgerechte Haltung in einer abwechslungsreichen grünen Umgebung findet auch beim Publikum grosse Anerkennung. Professionelle TierpflegerInnen und Ablösungen sind für die Pflege verantwortlich.

Durch zusätzliche Informationen und Führungen bei den Volieren stellt sich der Ornithologische Verein der Stadt Zug
der Aufgabe, Akzeptanz und Relevanz der Vogel- und Tierhaltung zu vermitteln. Vögel zu beobachten, zu unterscheiden und ihre Eigenarten und Vorlieben kennen zu lernen, ist ein packender Einstieg in den Natur- und Umweltschutz.

Seit über 125 Jahren leistet der Ornithologische Verein der Stadt Zug Öffentlichkeitsarbeit. Nach der umfassenden Restauration und einem grösseren Umbau des Pulverturms hat die Stadt Zug dem Verein die Räumlichkeiten im 3. OG zur Verfügung gestellt. Es konnten ein kleines Archiv erstellt sowie eine Schreinerwerkstatt eingerichtet werden. Das vom Verein gestaltete "Spyrenstübli" dient als Aufenthaltsraum und kann auch als Schulungsraum benützt werden.

Die Betreuung der Mauerseglerkolonie – der Spyren - am Pulverturm liegt uns besonders am Herzen. Diese Kolonie im Dachgeschoss wird wissenschaftlich in Zusammenarbeit mit der Vogelwarte Sempach begleitet. Im Sommerhalbjahr
werden Führungen mit Schulklassen oder interessierten Gruppen veranstaltet.

Mit Beratung in praktischen Natur- und Vogelschutzfragen steht Ihnen der Ornithologische Verein der Stadt Zug zur Verfügung. Neumitglieder, die aktiv im Vogelschutz mitarbeiten wollen oder die die Tätigkeit des Ornithologischen Vereins unterstützen möchten, sind herzlich willkommen.

 

AnhangGröße
OVZ_100Jahre.pdf901.86 KB
Statuten_OVZ_2016.pdf70.14 KB